Schließen

Donnerstag, 7. Dezember 2017

Eindrücke vom Herbstfest

 









 

Umsonstmarkt am GGG



Interview mit Johanna Fenzl, Leiterin der Umwelt AG und des Umsonstmarkts

 


Wie kahmst du dazu die Umwelt AG zu gründen?
Ich interessiere mich schon eine Weile für die Umwelt und den Naturschutz. Ich bin auch Mitglied bei der WWF-Jugend und war im Sommer auf einer Nachhaltigkeitssakadamie  und habe mir danach überlegt, wie ich selber etwas machen könnte und dachte, eine AG zu Gründen wäre eine gute Idee (das darf man dann ja auch in meiner Jahrgangsstufe), um auch etwas Jüngere für den Umweltschutz zu interessieren. Und wenn man in einer Gruppe ist, kann man ja auch immer mehr auf die Beine stellen.

Wie viele Mitglieder hat die Umwelt AG?
Momentan sind wir 7. Aber neue Mitglieder sind auch während des Schuljahres willkommen.

Wessen Idee war der Umsonstmarkt?
Einen Umsonstmarkt an unserer Schule durchzuführen war meine Idee und da diese Woche die europäische Woche der Müllvermeidung ist, war das ein guter Anlass, das zu diesem Zeitpunkt stattfinden zu lassen.

Was wollt ihr mit dem Markt erreichen? Welches Ziel habt ihr?
Es geht darum, dass man nicht alle Dinge neu kaufen muss und auch die Dinge, die man selbst nicht mehr benutzt, anderen zugänglich macht, um letztendlich Recourcen zu sparen. Und eben  auch mal etwas Neues ausprobieren kann. Dass man nicht immer diesen direkten Wertvergleich hat, was etwas in Geld kostet, sondern dass etwas noch einen deutlich höheren Wert hat, wenn es jemand weiter nutzen kann.

Stehen noch weitere Aktionen an?
Ja, sicherlich, wir überlegen gerade, ob wir gemeinsam mit dem Eventmanagement noch etwas machen. Ideen haben wir noch einige. Aber mehr wird noch nicht verraten.

Wann trefft ihr euch?
Wir treffen uns immer dienstags von 13:30 bis 15:00 Uhr.

Seid ihr zufrieden mit den beteiligten? Sind genügend da?
Ja, das ist jetzt ein bisschen schade, wir hätten uns etwas mehr erhofft. Wir wissen nicht, woran es liegt, am schlechten Wetter, der Uhrzeit, vielleicht an fehlender Werbung, obwohl wir das ja eigentlich hier überall ausgenutzt haben. Es hätten gerne noch mehr kommen können.

Vielen Dank! 

Das Interview führte Marvin Kohler



 Unsere heißen Tipps für eine leckere Adventszeit!

 

Weihnachtsplätzchen I - Terrassen


Teig    

300 g Mehl

6 g Backpulver (2 gestrichene Teelöffel)

100 g Zucker

1 Päckchen Vanillinzucker

1 Ei

150 g Margarine

Füllung: Marmelade

Verzierung: Puderzucker



Mehl und Backpulver vermischen.

Margarine mit dem Zucker, Vanillinzucker und dem Ei zu einem Brei verrühren. Danach das Mehl mit dem Backpulver untermischen.

Den fertigen Teig dünn ausrollen (4-5 mm dick). Man sticht den Teig mit Gläsern von 2-3 verschiedenen Größen aus (die gleiche Anzahl von jeder Größe), legt sie auf ein Backblech und backt sie ca. 8 min. bei 200 Grad, bis sie goldgelb sind.

Nach dem Backen werden von je drei Plätzchen verschiedener Größen die beiden kleineren auf der Unterseite mit Marmelade bestrichen und terrassenförmig auf das größte gesetzt. Dann überstäubt man die Plätzchen mit etwas Puderzucker.



Weihnachtsplätzchen II - Kokosplätzchen



Zutaten
0,28 kg

Butter

0,12 kg
Zucker

4
Ei(er)

0,28 kg
Mehl

0,12 kg
Speisestärke

1 Pkt.
Backpulver

0,2 kg
Kokosraspel

1
Zitrone(n), abgeriebene Schale



Zubereitung

Butter mit dem Zucker schaumig rühren. Die Eier nacheinander zufügen und unterrühren. Mehl, Speisestärke und Backpulver mischen und darunter rühren. Zum Schluss Kokosraspel und abgeriebene Zitronenschale unter den Teig rühren. Mit zwei Teelöffeln etwa 50 Häufchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen und in etwa 10 - 12 Minuten goldbraun backen (E-Herd: 180°C, Umluft 160°C, Gas: Stufe 2)




Weihnachtsplätzchen III - Vanille-Plätzchen im Thermomix


    250 g Butter
    100 g Zucker
    1 P Vanillezucker
    260 g Mehl
    1 Pck. Pudding Pulver (Bourbon-Vanille)
    2 Pck. Pudding Pulver (Vanille)
    1 El Milch

Zubereitung
Zucker in den Close Lid geben, 30 Sek./ Stufe 10 pulverisieren.

Restliche Zutaten in den Close Lid geben und mit Hilfe des Spatels zu einem Teig verarbeiten bei Stufe 4-5.

Aus dem Teig kleine Kugeln formen und diese mit Hilfe einer bemehlten Gabel etwas platt drücken ( sehen aus wie Gnocchi).

Auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech bei 175°C 15 min backen, anschließend mit Puderzucker bestreuen ( 100g Zucker / 30sek / Stufe 10 pulverisieren).

  
Tipp

Unter die Hälfte des Teiges 2Eß Kakaopulver geben........

ODER......

Die Vanille- Plätzchen mit Eiweiß bepinseln und in Zimt-Zucker tauchen, so dass nur die oberste Seite bedeckt ist, anschließend backen.



Weihnachtsplätzchen IV - Brownies


Zutaten
150 g
Zartbitterschokolade
Eier
150 g
Zucker
80 g
Butter, zerlassene
100 g
Mehl
30 g
Speisestärke
1/2 TL
Backpulver
1 Prise
Salz
100 g
Walnüsse, gehackt


Den Backofen auf 180 °C vorheizen. 
Die Schokolade hacken und im Wasserbad schmelzen.

Eier und Zucker schaumig rühren. Schokolade und Butter unterrühren. Mehl, Stärke, Backpulver und Salz mischen, dazugeben und kurz umrühren. Gehackte Walnüsse zufügen.

Mit einem Teelöffel kleine Häufchen der Masse von ca. 4 cm Durchmesser auf ein Backblech setzen. 

Bei 180 °C auf der mittleren Schiene 10 - 12 Minuten backen. Die Plätzchen sind noch weich, werden beim Auskühlen härter.

Das Rezept ergibt 30 - 35 Plätzchen.